Battle in Nagoya – Seraph of the End (Vol.2)-Review (DVD)

Brachte uns Universal Pictures bereits Anfang des Jahres die ersten zwölf Episoden der Vampire-Action-Serie Seraph of the End auf DVD und BluRay, folgen am 8. Dezember nun die übrigen Episoden. Wir durften bereits einen Blick auf die zweite Volume werfen.

Bereits im letzten Jahr begeisterte die spannende Vampir-Serie hierzulande die Fans, als der Simulcast auf der Streamingplattform Viewster ausgestrahlt wurde. Ende Mai brachte uns Universal Pictures dann die erste Hälfte in einer hochwertigen Sammleredition auf DVD und BluRay in die deutschen Händlerregale (wir berichteten). Am 08. Dezember soll dann die zweite Hälfte ebenfalls in einer streng limitierten Edition erscheinen. Wir durften uns die letzten Episoden 13-25 bereits vorab für euch ansehen.

Worum geht es?

In Seraph of the End wird die Welt von einem mysteriösen Virus heimgesucht, der alle Menschen, die älter als 13 Jahre sind, in kürzester Zeit dahinrafft. Die überlebenden Kinder werden kurz darauf von dem düsteren Volk der Vampire versklavt und müssen ihr Leben als „Blutsklaven“ verbringen. Zu ihnen gehört auch der Junge Yuichiro, der nach Jahren der Ausbeutung und Entbehrungen mit seinem Freund Mikaela einen gewagten Fluchtversuch startet. Dieser endet jedoch in einem Blutbad, den nur Yuichiro mit knapper Not entkommen kann. Daraufhin schließt er sich der Vampirvernichtungseinheit an, die mit Hilfe von Dämonenwaffen gegen die Blutsauger zu Felde ziehen. Nachdem Yuichiro im Kampf schließlich Mikaela wieder begegnet, ist er fest entschlossen seinen alten Freund, der mittlerweile auf Seiten der Vampire kämpft, wieder in einen Menschen zurück zu verwandeln. Unterdessen planen die Anführer der Vampire die restliche Eroberung der japanischen Hautpstadt Tokyo…

Die Handlung

Die zweite Season setzt die Handlung der Serie gewohnt spannend und unterhaltsam weiter. Während die ersten paar Episoden noch relativ ruhig daherkommen und sich vor allem auf die Beziehungen der Charaktere in Yuichiros Trupp konzentriert, widmet sich die zweite Hälfte vollends dem spektakulären Kampf zwischen Vampiren und Menschen.

Die Charaktere

In der zweiten Season von Seraph of the End wird sich trotz der dichten Handlung erneut genug Zeit für die Charakterentwicklung genommen. So scheint Yuichiro nicht mehr allein durch Rachegedanken getrieben sein, sondern beginnt seinen Trupp nach und nach als seine neue Familie zu akzeptieren. Am interessantesten sind aber immer noch die Nebencharaktere wie Kureto, Shinoa und Guren, die durch ihre Intrigen auch weitaus mehr Tiefgang als die beiden Hauptcharaktere bieten.

Das Bild

Wie bereits in der ersten Volume macht Seraph of the End – Battle in Nagoya auf der DVD erneut ein sehr gutes Bild im gängigen 16:9-Format. Trotz einiger Flächenbildungen bietet das Bild klare Linien und gute Kontraste. Die Animationen und Hintergründe sind wieder stimmig und bieten kaum ein Grund zum Klagen. Die Actionsequenzen sind flüssig gemacht, auch wenn teilweise auf Standbilder zurückgegriffen wird.

Der Sound und die Synchronisation

Die DVD bietet ein gängiges Dolby Digital 2.0 Stereo-Format, welches schön klar und sauber daherkommt. Neben der japanischen Originalspur liegt auch die deutsche Synchronspur im selben Format vor. Weiterhin sind eine französische und englische Tonspur enthalten. Die Synchronsprecher bieten allesamt eine hervorragende Leistung und geben ihren Charakteren eine passende Stimme.

Die Rollen und ihre Sprecher:

Sprecher Rolle
Dirk Meyer Ferid Bathory
Oliver Scheffel Guren Ichinose
Laura Preiss Krul Tepes
John Friedmann Lacus Welt
Felix Mayer Mikaela Hyakuya
Murali Perumal René Simm
Sabine Gutberlet Sayuri Hanayori
Benjamin Hirt Shihou Kimizuki
Katharina von Daake Shinoa Hiiragi
Johannes Wolko Yoichi Saotome
Karim El Kammouchi Yuichiro Hyakuya
Bela Klentze Yuuji
Janne Wetzel Akane
Emma Hammerschmidt Ako
Laura Preiss Chihiro
Emma Hammerschmidt Fumie
Paula Hammerschmidt Kouta
Simon Pearce Shishido
Paula Hammerschmidt Taichi
Leonard Hohm Yamanaka

(Quelle: synchronkartei.de)

Die Extras

Wie bereits die erste Volume wartet auch die zweite Volume mit zahlreichen Extras auf. Neben einem ausführlichen Booklet mit Hintergrundinformationen zur Serie, sowie ein Poster und mehrere Post- und Sammelkarten liegen dieses Mal auch mehrere 3D-Wackebilder bei.


Seraph-of-the-End-Anime-CoverInfo

Seraph of the End-Battle in Nagoya

Original Titel: 終わりのセラフ 名古屋決戦編
Regie: Daisuke Tokudo
Musik: Hiroyuki Sawano, Takafumi Wada, Asami Tachibana, Megumi Shiraishi
Studio: Wit Studio
Deutscher Publisher: Universal Pictures
Länge: 288 Minuten
Genre: Fantasy, Action
Sprache: Deutsch/Japanisch/Englisch/Französisch (Dolby Digital 2.0)
Preis: 57,99 €


Das Fazit

Die zweite Season von Seraph of the End bietet wieder eine rasante und dichte Handlung, ohne die Charakterentwicklung dabei zu vernachlässigen. Dabei wirken die Nebencharaktere zeitweise sogar interessanter als die Hauptcharaktere. Auch technisch kann der Titel auf DVD wieder überzeugen und die deutsche Synchro ist einfach nur stark!

Wir bedanken uns recht herzlich bei Think! für die Bereitstellung eines Rezensionsexemplares.

Beitragsbilder: ©Takaya Kagami, Yamato Yamamoto, Daisuke Furuya/SHUEISHA, Seraph of the End Project

Paudshi

Schon ein etwas älterer Hase unter den Anime- und Mangafans. Blogger und Student, Hobbykoch und -fotograph

Paudshi

Schon ein etwas älterer Hase unter den Anime- und Mangafans. Blogger und Student, Hobbykoch und -fotograph

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.