Dämonische Schwestern – The Testament of Sister New Devil (Vol.1)-Review (BD)

Mit seinen neuestem Titel The Testament of Sister New Devil versorgt peppermint anime hierzulande alle Ecchi-Fans. Wie schlägt sich der dämonische Harem-Titel auf der BluRay?

Nach mehrmaliger Verschiebung können sich die deutschen Ecchi-Fans über einen neuen Titel im heimischen Regal freuen. Seit Anfang November bringt uns der Münchner Publisher peppermint anime die Kultserie The Testament of Sister New Devil in die Händlerregale. Wir haben den Titel mal für euch unter die Lupe genommen.

Worum geht es?

Der 15-jährige Basara lebt ein zufriedenes und ruhiges Leben mit seinem Vater – bis dieser ihm aus heiterem Himmel offenbart, dass seine beiden Stiefschwestern, die üppige Schönheit Mio und die süße Maria, bei ihnen einziehen werden. Doch handelt es sich bei den beiden Mädchen um die künftige Dämonenkönigin und einen liebestollen Sukkubus. Für Basara ein Dilemma, ist er doch einstiges Mitglied des Heldenclans und die Dämonen seine erklärten Erzfeinde. Soll er Mio nun bekämpfen und töten, oder der Bitte seines Vaters folgend als großer Bruder seine beiden dämonischen Schwestern beschützen?

Die Handlung

Bei The Testament of Sister New Devil handelt es sich um einen typischen Harem-Ecchi-Titel und auch das Konzept der bildschönen Schwester, die sich in den großen Bruder verliebt ist nicht unbedingt neu. Eine wirkliche tiefgreifende Geschichte mit emotionaler Handlung wird man hier eher weniger finden, auch wenn der Titel versucht sich einen etwas ernsteren Anstrich zu geben.

Die Charaktere

Auch die Charaktere folgen typischen Stereotypen, wie man sie auch aus anderen Ecchi-Titel – wie etwa Highschool DxD – kennt. Basara übernimmt die Rolle des ruhigen und entschlossenen Helden, der in der großen Bruderrolle seine Familie beschützen will. Mit dieser scheint er sich relativ rasch auch abgefunden zu haben, sodass auch der Hauptprotagonist leider kaum eine Charakterentwicklung aufweist. Mio ist die typische Schönheit, die leicht eingebildet und naiv daherkommt, während Maria den Loli-Part übernimmt und so die klassische Figurenkonstellation in jedem Harem-Anime vervollständigt.

Das Bild

Was der Titel an Handlung und Charaktertiefe eher vernachlässigt, macht er durch seinen optischen Auftritt alle Mal wieder wett. Die Kämpfe sind bombastisch inszeniert und die CGI-Effekte gekonnt verwendet. Alles kommt in klaren und gestochen scharfen 1080p auf den Bildschirm, auch wenn in dunkleren Szenen leider kleine Flächenbildungen auffallen. Die Untertitel orientieren sich zwar mehr auf die Übersetzung vom Simulcast, sind aber zu jeder Zeit gut lesbar. Ansonsten ist der Titel aber auf dem aktuellen Stand seiner Zeit.

Der Sound und die Synchronisation

Die musikalische Untermalung von The Testament of Sister New Devil ist gekonnt gesetzt und macht einfach gute Laune. Der Ton kommt in einem klaren und sauber klingenden LPCM 2.0-Format, sowohl in deutscher, als auch in der japanischen Originalspur daher. Die deutschen Sprecher sind zwar erst einmal gewöhnungsbedürftig, geben jedoch eine gute Gesamtleistung ab.

Die Rollen und ihre Sprecher:

Sprecher Rolle
Oliver Scheffel Basara Toujou
Stefanie Dischinger Chisato Hasegawa
Mike Carl Jin Toujou
Mia Maron Maria Naruse
Katharina von Daake Mio Naruse
Anna Ewelina Shiho Aikawa
Leonard Hohm Yahiro Takigawa
Leslie-Vanessa Lill Yuki Nonaka
Patricia Strasburger Kurumi Nonaka
Louis Friedemann Thiele Kyouichi Shiba
Tatjana Pokorny Liala
Dirk Meyer Mamoru Sakazaki
Sonja Reichelt Shella
Felix Mayer Takashi Hayase
Franziska Ball Zest
Gerhard Jilka Zolgear
Marc Rosenberg Vulgar

(Quelle: synchronkartei.de)

Die Extras

Ale Extras liegen der BluRay ein Clean Opening, zwei Special Episoden und mehrere Trailer vor. Einen Sammelschuber für beide Staffeln von The Testament of Sister New Devil kann man separat im Akiba Pass Shop erwerben.


Info

The Testament of Sister New Devil

Original Titel: 新妹魔王の契約者
Regie: Hisashi Saitō
Musik: Yasuharu Takanashi
Studio: Production IMS
Deutscher Publisher: peppermint anime
Länge: 150 Minuten
Genre: Ecchi, Harem, Comdedy, Fantasy
Sprache: Deutsch/Japanisch (LPCM 2.0)
Preis: 32,99 €


Das Fazit

The Testament of Sister New Devil richtet sich ganz klar an den Hardcore Harem-/Ecchi-Fan. Was der Titel an der Handlung und der Charaktertiefe vernachlässigt macht er durch eine gelungene Inszenierung wieder gut. Bild und Ton kommen auf der BluRay sehr gut rüber. Wer bereits Titel wie Highschool DxD mochte, kann hier wieder ohne große Sorge zugreifen.

Wir bedanken uns recht herzlich peppermint anime für die Bereitstellung eines Rezensionsexemplares und die nette Korrespondenz!

Beitragsbilder: ©2015 Tetsuto Uesu,Nitroplus/PUBLISHED BY KADOKAWA Kadokawashoten/The Testament of Sister New Devil Partners

Paudshi

Schon ein etwas älterer Hase unter den Anime- und Mangafans. Blogger und Student, Hobbykoch und -fotograph

Paudshi

Schon ein etwas älterer Hase unter den Anime- und Mangafans. Blogger und Student, Hobbykoch und -fotograph

Ein Gedanke zu „Dämonische Schwestern – The Testament of Sister New Devil (Vol.1)-Review (BD)

  • 7. März 2017 um 13:43
    Permalink

    Schönes Review! Hab auch bisher alle Blurays zu Testament of Sisters New Devil und freue mich schon auf die 4. Volume. Diesen Monat soll es ja erscheinen, sofern da nicht wieder irgendwelche Verschiebungen kommen.

    Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.