Anime-Review: Death Parade – Volume 1 | BD

Heute erschien die erste Volume des Anime Death Parade bei Universum Anime. Wir haben schon mal einen Blick für euch auf das tödliche Seelenspiel geworfen.

Mit dem Titel Death Parade bringt uns der Publisher Universum Anime einen Anime, der auf der OVA Death Billiards basiert, welche 2013 im Rahmen des Young Animator Training Projects vom Studio Madhouse produziert wurde. Die Regie und das Drehbuch für den Anime und die OVA übernahm Yuzuru Tachikawa (Terror in Tokyo).

 Death-Parade-BD-Cover
Original Titel: デス・パレード
Jahr: Japan, 2015
Genre: Drama, Mystery, Psychological
Publisher: Universum Anime
Laufzeit: 91 Minuten
FSK: 12
Bildformat: 1920 x 1080p
Ton: DTS HD MA 5.1/2.0
Sprachen: Deutsch, Japanisch
Untertitel: Deutsch
Episoden 1 – 4

Worum geht es?

Der Anime handelt von der mysteriösen Bar „Quindecim“, die sich zwischen dem Diesseits und Jenseits befindet. Hier landen die Seelen von Menschen, die zeitgleich gestorben sind um einer letzten Prüfung unterzogen zu werden. Der weißhaarige Barkeeper Decim spielt dabei den Schiedsrichter in einem Spiel auf Leben und Tod zwischen den beiden Seelen. Nur wer den Stresstest für seine Seele besteht, darf auf Erlösung hoffen.

Die Handlung

Episodenhaft beleuchtet der Anime das Schicksal verschiedener Charaktere und enthüllt dabei immer Stück für Stück ihr Leben vor dem Tod. Auch wenn die meisten Folgen diesem Grundschema folgen, kommt doch keine Langeweile auf, da dies immer zum größten Teil emotional und packend inszeniert ist. Auch eine gewisse Selbstironie lässt sich finden, wenn etwa einem verstorbenen Otaku in einem Arcade-Game seine Verfehlungen im Leben schmerzlich vor Augen geführt werden. Es gibt aber auch Folgen, die sich Zeit für Decim und die Hintergründe der mysteriösen Welt des „Quindecim“ nehmen, sodass für den Zuschauer etwas Licht ins Dunkle und defintiv keine Langeweile aufkommt.

Die Charaktere

Die Charaktere der Verstorbenen, die sich in den tödlichen Spielen um ihre Seele messen müssen, werden gekonnt und nachvollziehbar dargestellt. Es ist ein großer Pluspunkt der Serie, dass sie sich für ihre Charaktere Zeit nimmt. Leider treffen dabei die Hauptcharaktere wie Decim etwas ins Hintertreffen und wirken etwas platt. Da die erste Volume aber nur die ersten vier Folgen umfasst, ist hier durchaus noch Luft nach oben für eine gewisse Charakterentwicklung.

Das Bild

Auf der BluRay macht der Anime ein gelungenen Eindruck. Das Full-HD Bild ist gestochen scharf und Flächenbildungen fallen so gut wie keine auf. Studio Madhouse glänzt hier wieder mit gekonnten und flüssigen Animationen, sowie klaren Farben und Kontrasten.

©Yuzuru Tachikawa. ©MADHOUSE/NTV/VAP

Der Sound und die Synchronisation

Auf der BluRay wurde Death Parade ein gängiges DTS HD MA 5.1-Format verpasst und liegt sowohl in deutscher als auch japanischer Originalspur vor. Auch die Untertitel sind jederzeit gut lesbar. Für die Synchronisation zeigte sich die Firma Neue Tonfilm München unter der Dialogregie von Eva Schaaf verantwortlich. Und diese hat hier wirklich sehr gute Arbeit geleistet, denn die Sprecher sind wunder passend für ihre Charaktere gewählt. Mit Benjamin Völz, bekannt u.a. als die deutsche Stimme von Keanu Reeves, erhielt die Rolle von Decim zudem einen gewissen Hollywood-Charme, der einfach nur wunderbar zu der Rolle passt.

Die Rollen und ihre Sprecher:

Sprecher Rolle
Jacqueline Belle Castra
Katharina Schwarzmaier Chiyuki
Benedikt Gutjan Clavis
Benjamin Völz Decim
Stefan Günther Ginti
Farina Brock Nona
Erich Ludwig Oculus
Friederike Sipp Quin
Alexander Brem Game
Laura Maire Machiko
Leslie-Vanessa Lill Mai Takada
Alexandra Ludwig Misaki Tachibana
Maximilian Belle Shigeru Miura
Patrick Schröder Takashi
Tim Schwarzmaier Yousuke Tateishi

(Quelle: synchronkartei.de)

Die Extras

Auf der ersten Volume befindet sich neben einigen Episoden-Previews auch die 25-Minütige OVA Death Billiards aus dem Jahr 2013 in japanischen Original mit deutschen Untertiteln.

Fazit

Die Serie Death Parade überzeugt mit glaubhaften Charakteren und einer grandiosen deutschen Synchronisation. Die teils bedrückende und emotionale Handlung wird gekonnt in mehreren Episoden inszeniert, auch wenn sie teils immer dem selben Schema folgt. Das Bild der BluRay kann völlig überzeugen und bietet kaum Raum für Kritik. Wer auf eine mysteriöse Handlung, starke Charaktere und eine Portion Ironie steht, sollte hier unbedingt reinschauen.

Wir bedanken uns recht herzlich bei Think! und Universum Anime für die Bereitstellung eines Rezensionsexemplares!

Paudshi

Schon ein etwas älterer Hase unter den Anime- und Mangafans. Blogger und Student, Hobbykoch und -fotograph

Death Parade - Volume 1

29,99
Death Parade - Volume 1
8.95

Konzept

9/10

    Handlung

    9/10

      Charaktere

      9/10

        Animation

        9/10

          Sound

          9/10

            Extras

            9/10

              Positiv

              • spannende, episodenhafte Handlung
              • interessante Charaktere
              • geniale Synchro

              Negativ

              • leicht platte Hautpcharaktere

              Paudshi

              Schon ein etwas älterer Hase unter den Anime- und Mangafans. Blogger und Student, Hobbykoch und -fotograph

              Schreibe einen Kommentar

              Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.