TOKYO GHOUL – Europa-Premiere des Realfilm in Berlin

In seiner heutigen Pressemitteilung kündigte Kazé an, dass die Realverfilmung von Tokyo Ghoul in einer exklusiven Europa-Premiere noch drei Wochen vor dem offiziellen Start in Japan, in Deutschland gezeigt werden wird.

Nach Angaben des Publishers soll der Film am 07. Juli – und damit drei Wochen vor dem offiziellen Kinostart in Japan am 29. Juli – im CineStar im Sony Center Berlin gezeigt werden. Der Film wird parallel im japanischen Original mit englischen, bzw. deutschen Untertiteln gezeigt werden. Auch der Regisseur Kentarô Hagiwara und Produzent Tomohiro Nagae werden bei der Premiere mit dabei sein. Der Vorverkauf der Tickets soll am 07. Juni beginnen.

Tokyo Ghoul handelt vom Jungen Kaneki, der nach einem tödlichen Angriff als Ghoul wiederaufsteht und langsam Appetit auf Menschenfleisch entwickelt. Aber Kaneki würde sich lieber umbringen, als Menschen zu essen. Allerdings kommt es gar nicht so weit, da er von einer geheimen Gesellschaft von Ghoulen kontaktiert wird, die im Verborgenen schon lange unter den Menschen lebt.

Der Film basiert auf der gleichnamigen Urban-Horror-Mangareihe von Sui Ishida, welche ebenfalls bei Kazé hierzulande erschienen ist, und zu den bestverkauften Mangas im deutschsprachigen Raum zählt. Für die Realfimadaption übernahm Kentaro Hagiwara die Regie, während Masataka Kubota (13 Assassins, Death Note TV-Drama), Fumika Shimizu (HK: Hentai Kamen) und Yu Aoi (Hana & Alice, Mushi-shi) in den Hauptrollen zu sehen sind.

Quelle: Pressemitteilung

Beitragsbild: © 2017 “TOKYO GHOUL” Production Committee

Paudshi

Schon ein etwas älterer Hase unter den Anime- und Mangafans. Blogger und Student, Hobbykoch und -fotograph

Paudshi

Schon ein etwas älterer Hase unter den Anime- und Mangafans. Blogger und Student, Hobbykoch und -fotograph

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.